Bezirksgruppe Diemelstadt

Über uns

Die Bezirksgruppe Diemelstadt ist eine der sieben Bezirksgruppen im Waldeckischen Geschichtsverein. Wir sind zuständig und Ansprechpartner für alle Mitglieder und Geschichtsinteressierten in der Gemeinde Diemelstadt, Teilen der Gemeinde Volkmarsen sowie dem angrenzenden Westfalen.

Wir versuchen unseren Mitgliedern und Gästen ein jährlich wechselndes Programm anzubieten. Schwerpunkte sind Wanderungen und Führungen in der näheren Umgebung, z.T. auch in Kooperation mit den freundschaftlich verbundenen Nachbarvereinen. Dazu kommen Referate und Vorträge unserer Mitglieder und auch eingeladener Gastreferenten. Wir versuchen einmal im Jahr eine Ganztages-Busfahrt anzubieten, die neben Fachinformation auch die Geselligkeit und touristische Aspekte berücksichtigen möchte.

Die Bezirksgruppe Diemelstadt – Entstehung und Entwicklung bis heute

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gab es im Nordwaldecker Raum stets geschichts- und heimatverbundene Persönlichkeiten, die sich dem Waldeckischen Geschichtsverein verbunden fühlten und Mitglied waren – im Hauptverein. Zur Gründung einer eigenständigen Bezirksgruppe, wie sie sich schon in Arolsen, Korbach und Bad Wildungen etabliert hatten, war es noch nicht gekommen. Oftmals waren es auch die „Abgewanderten“ im Bergischen Land oder im Ruhrgebiet, die auf diese Art ihre Verbundenheit zur alten Heimat festigten. Traditionell wurden häufig Lehrer, auch Pastoren, Ärzte und Apotheker als Mitglieder im Waldeckischen Geschichtsverein aufgenommen.

In Nordwaldeck dauerte dieser Zustand bis zum Jahr 1975 an. Damals war die Jahreshauptversammlung für den Hauptverein nach Rhoden vergeben worden, verbunden mit der stillen Hoffnung, dass sich die lokalen Aktivitäten in Richtung einer eigenständigen Bezirksgruppe entwickeln könnten. Es setzten sich insbesondere die Vorstandsmitglieder im „Verkehrs- und Verschönerungsverein Rhoden e.V.“  mit weiteren Interessierten für diese Initiative ein.

Für den 25. Februar 1977 wurde zu einer Gründungsversammlung einer neuen Bezirksgruppe eingeladen.

Im Gasthaus „Rosengarten“ kamen 36 Geschichtsfreunde aus Rhoden und Umgebung zusammen. Günter Jedicke, der Vorsitzende des Gesamtvereins, leitete die Versammlung. Es wurde ein Vorstand für die „Bezirksgruppe Diemelstadt im Waldeckischen Geschichtsverein“ gewählt.

Erster Vorsitzender wurde Karl Bracht, stellvertretender Vorsitzender wurde Gerhard Wacker,  zum Schriftführer wurde Erwin Brüne und zur Kassiererin Erika Erler gewählt.

Bei der nächstfolgenden Vorstandswahl (3 Jahre später) übernahm Gerhard Wacker den Vorsitz.

Im Februar 1986 folgte Ludwig Schäfer als Vorsitzender.

Vom 2. März 2007 bis zum 6. Mai 2022 war Walter Bracht der erste Vorsitzende der Bezirksgruppe Diemelstadt. Seit 2022 ist Dr. Alexander Schwerdtfeger-Klaus der erste Vorsitzende. Dem aktuellen Vorstandsteam gehören außerdem Walter Bracht (stellvertretender Vorsitzender), Richard Klaus (Kassierer), Erwin Brüne als Schriftführer – ununterbrochen seit 1977! – und Matthias Risse (Beisitzer) an.

 Mitgliederentwicklung

Zum 10-jährigen Bestehen der Bezirksgruppe verzeichnete sie 53 Mitglieder, im Jahre 1997 waren es 68 Mitglieder, und ganz aktuell sind es etwa 80 Mitglieder.

In allen Bezirksgruppen war lange Zeit ein relativ hoher Altersdurchschnitt festzustellen – in letzter Zeit haben wir erfreulicherweise vermehrt jüngere Geschichtsfreunde hinzugewinnen können.